Features

Aus SongBeamer Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilfemenü zum Programm
Info's über das Programm
Grundfunktionen von SB
Hilfe zu den Programmmenüs

(Zur bessern Übersicht werden Sie hier
auch Einträge finden, die Sie in den
Grundfunktionen finden.)
Hilfe innerhalb der Optionen
Hilfe für das Anpassen-Fenster
Plugins und nützliche Tools

Inhaltsverzeichnis

Alles anzeigen, was man drucken kann

"Alles anzeigen, was man ausdrucken kann". Das ist ab SongBeamer 3.0 möglich. Dazu drucken Sie ein Dokument aus einem beliebigen Programm im XPS Format. Dieses XPS Dokument können Sie dann in SongBeamer öffnen und anzeigen. Der "XPS Document Writer" und Viewer ist in Windows Vista bereits enthalten. Unter Windows XP können Sie diesen durch Installation des kostenlosen .NET Frameworks 3.0 von Microsoft nachrüsten. Auf diese Weise können Sie nicht nur PDF Dokumente anzeigen, sondern noch viele weitere Dokumentformate.

Hier finden Sie übrigens einen angepassten SongBeamer-XPS-Druckertreiber.


Unterstützung für PowerPoint Viewer 2007

Zur Anzeige von PowerPoint-Präsentationen im PowerPoint 2007 Format wird jetzt nur noch der PowerPoint Viewer benötigt.


Erweiterte Bibel-Konkordanz-Funktionen

Bei der Suche nach bestimmten Texten in den Bibeln wird nun der Suchtext in den Ergebnissen farblich hervorgehoben. Dies erleichtert das Auffinden des gesuchten Verses.

Außerdem gibt es in der Bibelsuchfunktion nun eine Unicode-Unterstützung.

Unicode Schriftzeichen (z.B. russisch, griechisch, hebräisch,... Buchstaben) können jetzt nahezu überall verwendet werden, auch in Dateinamen. Somit können auch ausländische Texte einwandfrei präsentiert werden. Ebenso kann z.B. eine griechische Bibel durchsucht werden.


Hintergrundmanager für Videos erweitert

Der Hintergrundmanager wurde erweitert, so dass jetzt auch Videos damit verwaltet werden können. Zudem wurde die Geschwindigkeit erhöht, indem Vorschaubilder zwischengespeichert werden. Damit kann man das passende Hintergrundbild noch schneller finden.


weitere Video-Abspielformate möglich

Ab SongBeamer Version 4 können nun Videos im *.flv-Flash-Video-Format präsentiert werden.


Es gibt einen kleinen Bildeditor

Mit dem Bildeditor können Sie Änderungen an Bildern vornehmen, oder auch nur einen Teil eines Bildes am Beamer anzeigen.

Außerdem gibt es nun auch einen Farbauswahldialog. - Der neue Farbauswahldialog macht es noch einfacher, die gewünschte Farbe zu finden, oder Lieblingsfarben zu speichern.


Erweiterte Suchfunktion

Mit Hilfe der erweiterten Suchfunktion von SongBeamer Version 4 können Sie Songs anhand von Titel, Originaltitel, Text, Musik, Stichworte, Kategorien, Dateinamen, Lied-Nr, und Tonart finden.


Tastaturbelegung kann angepasst werden

Im Dialog "Tastatur anpassen" können Sie die Hotkeys für viele Aktionen nun frei definieren und für sich persönlich anpassen.


DVD Steuerung

DVDs können nun über die neuen Navigations-Schaltflächen auch vom ersten Monitor aus gesteuert werden.


Neue Druckfunktionen

Beim Drucken von Liedfolien kann man ab Version 4 die Versreihenfolge beeinflussen


SongSelect Import

Ab sofort kann man direkt über SongSelect Lieder importieren.


Videos als Songhintergrund

Im Songeditor können Videos jetzt fest einem Song zuordnen werden. Das Video wird dann automatisch gestartet, sobald der Song angezeigt wird. Ab Windows Vista wird dabei das Video sanft ein- und ausgeblendet. Dabei verwenden wir den neuen Videorenderer von Vista, der einige Probleme bei der Videowiedergabe bestimmter Grafikkarten auf dem zweiten Monitor behebt.


Individuelle Versreihenfolge

Ab SongBeamer 3 kann pro Song eine individuelle Versreihenfolge festgelegt werden. Dadurch hat man die Folien genau in der richtigen Reihenfolge in der Übersicht, und muss dann im Lobpreis nur noch zur nächsten Folie wechseln.


Gleichmäßige Aufteilung der Seiten auch wenn die deutsche Übersetzung nur manchmal gezeigt wird

Bisher konnten einzelne Seiten nur mit --- oder -- getrennt werden. Während man normalerweise einzelne Verse mit --- trennt, kann man mit -- einen Vers in mehrere Abschnitte unterteilen. Auswirkungen hat das nur beim Drucken, denn Seiten, die nur mit -- getrennt werden, werden als zusammengehörig betrachtet. Beim Drucken wird daher dort kein neuer Absatz begonnen. Ab SongBeamer 3 können Sie die Seiten auch noch mit --A trennen. Dann wird auf dem Beamer nur dann eine neue Seite angezeigt, wenn alle Sprachen von einem Song gleichzeitig gezeigt werden. Auf diese Weise wird eine gleichmäßige Verteilung des Textes ermöglicht. Wie im folgenden Beispiel gezeigt, umfasst jede Seite 4 Zeilen, egal ob eine oder zwei Sprachen gebeamt werden:


Bemerkungen zu einem Song auf der Folienübersicht anzeigen

Ab SongBeamer 3 ist es möglich, Bemerkungen zu einem Song unterhalb der Folienübersicht anzuzeigen. Dadurch können Sie dem Benutzer noch wichtige Infos hinterlegen, die dieser beim Präsentieren beachten sollte.


Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung erlaubt, den Status eines Songs zu hinterlegen. Somit können Sie z.B. erkennen, ob ein Song verändert wurde, und ob ein Song bereits auf Rechtschreibfehler kontrolliert wurde, oder ob die Copyrights bereits korrekt eingetragen wurden.


Mehrere Bibelübersetzungen gleichzeitig

Ab sofort können Sie zwei Bibelübersetzungen gleichzeitig anzeigen. So können Sie zwei verschiedene Bibelausgaben vergleichen, oder einen Vers in zwei verschiedenen Sprachen projizieren.


Anzahl der Durchläufe bei Lauftexten

Bei einem Lauftext können Sie jetzt die Anzahl der Durchläufe festlegen. Nach dem Durchlaufen verschwindet der Text dann automatisch.


Spontantext im Ablaufplan speichern

Der Spontantext ermöglicht das spontane Anzeigen von beliebigen Texten. Ab SongBeamer können Sie ihn auch im Ablaufplan speichern:


Präsentation im 16:9 und 16:10 Wide-Format

In der Entstehungszeit von SongBeamer waren Beamer mit einer Auflösung von 1024x768 im 4:3 Format am weitesten verbreitet. Inzwischen wird genau dieses format immer seltener. SongBeamer erkennt daher nun die Auflösung und das Seitenverhältnis automatisch und reagiert flexibel darauf. Falls Sie die automatische Schriftgrößenberechnung nicht explizit abgeschaltet haben, müssen Sie dafür die Folien nicht einmal mehr neu formatieren.

Interessiert? -> Zum Download

Persönliche Werkzeuge