Hintergrundmanager

Aus SongBeamer Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilfemenü zum Programm
Info's über das Programm
Grundfunktionen von SB
Hilfe zu den Programmmenüs

(Zur bessern Übersicht werden Sie hier
auch Einträge finden, die Sie in den
Grundfunktionen finden.)
Hilfe innerhalb der Optionen
Hilfe für das Anpassen-Fenster
Plugins und nützliche Tools

Um verschiedene Präsentationshintergründe verwalten zu können, benötigt man den Hintergrundmanager. Sie können durch einen gut ausgewählten Hintergrund den Liedern mehr Stimmung geben. Durch die Verwendung von Eingangsbildern zu Beginn eines Gottesdienstes und der Platzierung eines Losungsverses kann der Besucher gleich zur Besinnung kommen.


Öffnen Sie den Hintergrundmanager wie folgt
  • Extras --> Hintergrundmanager

oder durch das Tastenkürzel

  • F8


Der Hintergrundmanager

Das Fenster 'Hintergrundmanager'

Der Hintergrundmanager bedient sich allen Bildern, die im Verzeichnisbaum von SongBeamer unter Hintergrund stehen. Sie können Ihre Bilder in Verzeichnissen z.B. nach Kategorien sortieren. Das Verzeichnis wählen Sie auf der linken Seite aus.

Im nächsten Bereich bekommen Sie eine Bildvorschau, des Bildes/der Bilder, die sich im aktuell gewählten Verzeichnisses befinden aufgelistet. Mit einem Doppelklick auf ein Bild wird es in einem aufgehenden Fenster größer dargestellt.

Der Bereich der rechten Seite dient der Bildvorschau. In diesem Vorschaufenster können Sie sehen, wie die Farbwahl der Überschriften, Texte und Sprachen mit dem gewählten Hintergrundbild harmoniert.
Im Vorschaufenster, rechts, können Sie außerdem einen Rahmen im Vorschaubild ziehen (Maustaste gedrückt halten und Maus bewegen). Dieser Rahmen definiert den Bereich indem der Text gezeigt wird. Um diesen Rahmen wieder zu entfernen, klicken Sie mit der Maus in einen nicht markierten (grau hinterlegten) Bereich des Bildes.

Bitte beachten Sie dass das Ergebnis des Beamers auf der (Lein)Wand wegen zu hoher Sonneneinstrahlung oder anderen Einflüssen von dem Bild auf ihrem Monitor abweichen kann.


Bei nicht öffentlichen Bildern ist es notwendig das entsprechende Copyright in das unter der Bildvorschau liegende Feld einzutragen. Jetzt haben Sie auch noch die Möglichkeit, Farbtransparenz zu verwenden. Wünschen Sie, dass z.B. das Hintergrundbild dezent im Hintergrund wahrnehmbar ist, so wählen Sie eine Hintergrundfarbe aus und verschieben den Transparenzregler an die entsprechende Position. Mit dem weißen und schwarzen Auswahlfeld setzen Sie Ihre Farbeinstellung auf die Hintergrundfarbe zurück.
Tipp:

Sie können um die Farbeinstellungen ihres Beamers zu überprüfen mit den Transparenzeinstellungen auch schnell bestimmte Farben anzeigen. Klicken Sie dafür einfach auf die breite Farbanzeige neben dem Schieberegler, wählen Sie die Farbe aus die Sie haben wollen und schieben Sie den Transparenzregler auf 100%.
Kontextmenü im Hintergrundmanager
Kontextmenü im Hintergrundmanager
Fügen Sie das ausgewählte Bild zum Ablaufplan hinzu
Drehen Sie das ausgewählte Bild um 90° nach Rechts
Drehen Sie das ausgewählte Bild um 90° nach Links
Drehen Sie das ausgewählte Bild um 180°
Erneuern sie den ausgewählten EXIF Thumbnail*
Erneuern Sie alle EXIF Thumbnails*
Sie können entweder EXIF Thumbnails* oder die Originalbilder verwenden

*Anmerkung:
Als EXIF bezeichnet man die Daten, die zusätzlich von Digitalkameras in den Grafikdateiheader (engl. für Dateikopf) gespeichert werden, also z.B. Aufnahmedatum, Brennweite, Belichtungszeit, ... Thumbnails (engl. für Miniaturbild) sind Vorschaubilder, die bei Grafikdateien erzeugt werden um eine verkleinerte Vorschau zur schnelleren Ansicht zur Verfügung zu bekommen. So müssen nicht immer die ganzen Bilder geladen werden, was bei langsamen Rechnern lange dauern kann. Manche Bildbearbeitungsprogramme erzeugen oft keine neuen Thumbnails, deswegen können Sie mit SongBeamer aktuelle Vorschaubilder erzeugen lassen.


Sie können jetzt für Ihre Bilder die Texteigenschaften, die Sie daneben auswählen können, in Profilen abspeichern. Bei hellen Bildern ist es z.B. sinnvoll eher dunkle Schriftfarben zu wählen, bei dunklen Bildern eher hellere. Speichern Sie Ihr Profil durch klick auf das Diskettensymbol ab.

Klicken Sie auf das Diskettensymbol um ein Profil abzuspeichern. Wählen Sie ein Profil, durch anklicken, aus und löschen Sie es durch den X-Button.

Jetzt können Sie das Profil schnell durch anklicken aufrufen und bei weiteren Bildern verwenden.

Das Fenster 'Profile'
Das Fenster 'Profile'

Um nicht bei jedem Bild manuell Farb- und Texteigenschaften einstellen zu müssen, können Sie wie oben erklärt Profile abspeichern und diese für andere Bilder wieder anwählen. Manche Bilder brauchen aber eine gesonderte Anpassung da sonst einige Zeilen nicht lesbar wären. Dazu können Sie auf ein Feld klicken um eine Farbpalette zu öffnen in der Sie dem zugehörigen Text eine andere Farbe geben können. Des Weiteren können Sie wählen wo Sie den Titel und die Sprachen horizontal angeordnet haben wollen und ob Sie einen Schatten und / oder Rand für die Texte wollen. Wenn der Button mit BUI (bold (engl. fett), underline (engl. unterstrichen), italic (engl. kursiv)) ausgewählt ist, werden für die Schriftformatierung die Einstellungen aus den Master-Einstellungen verwendet.

Wenn allerdings in den Optionen für ein Hintergrundbild andere Einstellungen gewählt sind (zum Beispiel für den Hintergrund der Bibelanzeige) oder für ein Lied andere Text- und Farbeinstellungen gewählt sind (Liedspezifisch) werden diese Einstellungen bevorzugt genommen.
Tipp
  • Sie können mit Drag'n'Drop (mit der linken Maustaste ein Feld über ein anderes ziehen) auf einfache Weise Farben kopieren!
  • Sie können Ihre Farbeinstellungen wieder zurücksetzten, indem Sie durch Drag'n'Drop das Feld des "Farbradierers" über in ein anderes kopieren oder Sie gehen mit der rechten Maustaste auf ein Feld und wählen Sie im sich öffnenden Kontextmenü "Nicht zugewiesen"
  • Auf Standardfarben können Sie durch einen Rechtsklick, auf einer Zelle durch den sich ein Kontextmenü öffnet, zurücksetzten, indem Sie "Zurücksetzen" wählen


Sie können den Hintergrundmanager über die Schaltfläche Dock in Ihre Arbeitsoberfläche legen. In dieser Konsole haben Sie alle Bilder, die im Verzeichnisbaum von SongBeamer unter Hintergrund stehen, während der Liedpräsentation schneller im Zugriff. Durch einen Doppelklick definieren Sie das angeklickte Bild als Hintergrund für den aktuellen Song. Das Hintergrundbild wird automatisch im Reiter Hintergrund des Songs eingetragen. Außerdem wird das per Doppelklick ausgewählte Bild als Standardhintergrund gesetzt, der Hintergrund wird bei allen folgenden Songs übernommen, die kein selbst definiertes Hintergrundbild zugewiesen bekommen haben. Alle Einstellungen, die im Hintergrundmanager zu dem jeweiligen Bild gemacht wurden, werden auch im Dock-Modus verwendet.

Im Dockmodus haben Sie die Möglichkeit statt einem Doppelklick (siehe oben) per Rechtsklick auf ein Bild das Kontextmenü zu öffnen und das Bild mit dem Eintrag Hintergrund auf aktuellen Song anwenden zu übernehmen. Zusätzlich können Sie das ausgewählte Bild Zum Ablaufplan hinzufügen.
Kontextmenü im Dockmodus
vergrößern
Kontextmenü im Dockmodus
Der Hintergrundmanager als Konsole
Der Hintergrundmanager als Konsole


Bilddateien hinzufügen

Bei einer SongBeamer Neuinstallation ab der Version 2.23 werden die Gebrauchsordner (Songs, Hintergrund, ... ) von SongBeamer in die Eigenen Dateien gelegt.

Sie können Bilder in das Verzeichnis "Eigene Dateien\SongBeamer\Hintergrund" einfügen, auch in Unterordnern, da SongBeamer diese erkennt und Sie im Hintergrundmanager (auch in der Konsole) die Möglichkeit haben Unterodner in der rechten Spalte (Verzeichnisbaum) anzuwählen.

Hintergrundbilder

Sie haben die Möglichkeit für SongBeamer Hintergrundbilder zu beziehen. Diese Bilder dürfen aber nur in Verwendung mit SongBeamer genutzt werden.

Erfahren sie mehr unter Hintergrundbilder.

Persönliche Werkzeuge